Verarbeitung von Dachschrägendämmung

Es gibt 3 verschiedene Möglichkeiten, Ihre Dachschrägen nachträglich mit Astratherm-Steinwolle-Granulat zu dämmen:

1. Es werden speziell für Ihr Haus Folienschläuche gefertigt, die in die Sparrenfelder eingebracht werden. Diese montierten Folienschläuche werden anschließend mit Astratherm gefüllt.

2. Es wird eine 3mm starke Hartfaserplatte zwischen die Dachsparren geschoben. Dadurch entsteht ein neuer Hohlraum, der anschließend mit Astratherm-Steinwolle-Granulat vollständig verfüllt wird. Beim Einfüllvorgang wird die Hartfaserplatte an die vorhandene Dachlattung gepresst. Nun wird gegebenenfalls eine Konterlattung zur Hinterlüftung zwischen Hartfaserplatte und vorhandener Dachlattung eingebracht.

3. Das Material wird vom Spitzboden oder durch die Entfernung einzelner Dachziegel hohlraumfrei zwischen die Dachsparren bis gegen die Dachziegel eingeblasen.

Zum Video: Heydorn Dämmtechnik stellt sich vor